dee boyd, trompete

Schon in ihrer Kindheit hat Dee Boyd ihre Liebe zur Musik entdeckt und mit dem Erlernen von Geige, Cornet, Flügelhorn und Trompete begonnen.

Nachdem sie 2006 ihr Abitur abgelegte, entschied sie sich dazu, eine professionelle Musikkarriere am Griffith Queensland Conservatorium of Music zu verfolgen und  schloß 2009 dort ihr Trompetenstudium ab. Nach ihrem Abschluss wurde ihr ein Musikstipendium verliehen, welches ihr ermöglichte am Konservatorium der University of Tasmania unter Yoram Levy weiter zu studieren. Im Jahr 2012 wechselte Dee Boyd nach Deutschland an die Musikhochschule Saar und schloss 2014 dort ihren Bachelor of Music (künstlerisches Profil Orchestermusik) in der Klasse von Prof. Peter Leiner ab. In diesem Sommer schloss Dee ihren Master Trompete bei Prof. Wim Van Hasselt an der Hochschule für Musik Freiburg ab.

Neben ihrem Studium und ihren Konzerten auch innerhalb von einigen namhaften Orchester (so beispielsweise dem Queensland Symphony Orchestra oder als feste Aushilfe im Philharmonischen Orchester Freiburg) hat Dee viel Freude am Unterrichten sowie am Musikmanagement.

Derzeit ist sie Trompetenlehrerin des Musikvereins Opfingen. In der Vergangenheit hat sie an verschiedenen Musikschulen unterrichtet, private Stunden und Meisterkurse erteilt, sowie Registerproben in Jugendensembles geleitet. Für das Tasmanian Symphony Orchestra war Dee als Bibliothekarin tätig, für das Tasmanian Discovery Orchestra als Assistentin des Managements. Außerdem hat sie verschiedene kleinere Ensembles betreut, die durch ihre Mithilfe Fördergelder zur Unterstützung von Konzerttournees erhalten haben.